Oliver Knagge / Ostfriesland Tourismus

Mein Bezug zum Tourismuscamp

Das Tourismuscamp ist für mich seit Jahren ein Garant für einen Austausch auf Augenhöhe mit unterschiedlichen Akteuren (und Freunden) aus dem Tourismus. In angenehmer Atmosphäre erhält man hier auch mal Einblicke in Dinge, die sonst nur auf anderen Ebenen oder hinter anderen Türen besprochen werden. Die vertrauensvolle und aktive Teilnahme von allen Beteiligten bietet genug Raum um sich auch persönlich weiterzuentwickeln

Was mir für die Location-Auswahl 2020 wichtig ist

Die neue Location sollte sich dem Barcamp annehmen, d.h. vor allem sich selbst und seine Region für sich sprechen lassenFür ein gelungenes Barcamp braucht es eine authentische Region (gerne auch einen „Underdog“), wo der „Spirit“ und die „Atmosphäre“ für ein harmonisches Barcamp schon fast alleine Sorgen. Keine wilden Marketing-Pakete, ein Kostenrahmen der nicht auf XXL-Kongress Niveau ist und auch keine Sterne-Küche. Wer darüber seine Bewerbung versucht zu definieren, hat ein wenig das Prinzip Barcamp nicht verstanden.